post

Abstimmung Farbe Trinkflaschen

Die Trinkflaschenabstimmung ist beendet, der Sieger ist „Grau“.
Ergebnis aufgeschlüsselt nach Farben: orange (29), rot (43), rosa (43), grün (74), hellblau (80), dunkelblau (89), grau (130), schwarz (125)

Liebe SchülerInnen, liebe LehrerInnen,

das BRG Bad Vöslau-Gainfarn möchte ab dem kommenden Schuljahr das Trinken von Wasser an unserer Schule aktiv fördern. Aus diesem Grund wird jeder Schülerin/jedem Schüler, jeder Lehrerin und jedem Lehrer eine Glastrinkflasche mit Schullogo geschenkt. Eine eigene Glasflasche gefüllt mit Trinkwasser fördert eure Konzentration und Leistungsfähigkeit und reduziert den Berg an Plastikmüll. Unserer Gesundheit und unserer Umwelt zu Liebe haben wir uns zu diesem Schritt entschieden.

Die Auswahl des farblichen Überzugs der Flaschen überlassen wir jedoch euch – d.h. nehmt an der Umfrage teil und stimmt für eine Farbe, ihr habt bis Freitag den 26.6 dazu Zeit. Die Mehrheit entscheidet und die BRG Bad Vöslau – Gainfarn Trinkflasche aus Glas wird euch demnächst begrüßen.

Das Team der Gesunden Schule

Folgende Farben stehen zur Abstimmung: orange, rot, rosa, grün, hellblau, dunkelblau, grau, schwarz

LINK ZUR ABSTIMMUNG

post

Sport während des Homeschooling

Einige Fotos unserer fleißigen Schülerinnen und Schüler wie sie sich trotz der aktuellen Situation zuhause sportlich betätigen!

Videos:

post

Unser Fussballkonzept in Buchform

Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Buch „Spannungsfelder im Fußball, Alternative in der Ausbildung“  gibt einen klaren Einblick in unser Ausbildungskonzept!

Hier geht es zum Buch „Spannungsfelder im Fußball“:

https://www.amazon.de/Spannungsfelder-Fußball-Alternative-Wege-Ausbildung/dp/1711563463/ref=sr_1_1?dchild=1&qid=1588069299&refinements=p_27%3ADominik+Voglsinger&s=books&sr=1-1

Spannungsfelder im Fußball, Alternative Wege in der Ausbildung:

Überlegungen zu Determinanten der bildungsinstitutionellen Arbeit mit Schülern und Schülerinnen im Unterrichtsfach „Fußball“ am BRG Bad Vöslau – Gainfarn

Folgenden Themen sind beschrieben:

  1. -Gedanken zum Spiel
  2. Der Schulstandort
  3. Der Bildungsauftrag im Kontext 
  4. Eine Ausbildung nach Plan
  5. TE – TA – MENT – das Ausbildungsfundament
  6. Fußball „denken“
  7. Werte ja, aber welche?
  8. Welches Licht soll am Ende des Tunnels leuchten?

Weitere Themen:

  1.  AFS – Individualtraining
  2. Der professionelle Fußballspieler
  3. Torwartraining (VCK 33)

 

post

Volleyball Schülerliga: BRG Bad Vöslau im Halbfinale

Wir stehen im Halbfinale der NÖ-Volleyball Schülerliga!

Beim Viertelfinalturnier am 10.3.2020 konnten die Mädchen des BRG Bad Vöslau-Gainfarn mit drei überzeugenden Siegen in der eigenen Halle das Erreichen des Halbfinales sicherstellen.

Mit den Sportmittelschulen aus Zwettl und Böheimkirchen waren zwei Teams zu Gast, die schon in den letzten Jahren kontinuierlich unter den besten acht Schulen Niederösterreichs platziert waren. Dazu kam das BG Zehnergasse aus Wr. Neustadt, gegen das wir uns im Regionsfinale schon knapp durchsetzen konnten – die schon vor Bewerbsbeginn im Herbst festgelegte und ergebnisabhängige Setzung der Viertelfinalgruppen machte das möglich.

Das Ziel war klar definiert: Platz 1 oder 2 sollte erreicht werden, damit wir am 19.3.2020 beim Finalturnier in der Sporthalle Zwettl die Chance haben, um den NÖ-Titel mitzuspielen. Gleich im ersten Spiel gegen die SMS Böheimkirchen ließen die Mädchen nichts anbrennen und konnten das Spiel mit 25:11 und 25:8 deutlich gewinnen.

Die zweite Runde des gestrigen Tages gestaltete sich dann ein wenig schwieriger. Als eigentlich spielerisch besseres Team schalteten die Mädchen einen Gang zurück und ließen durch Unkonzentriertheiten und ein fehleranfälliges Spiel die SMS Zwettl über weite Strecken mithalten. In den entscheidenden Phasen erhöhten die Gainfarn-Girls aber die Schlagzahl und entschieden die Partie schlussendlich doch noch ungefährdet mit 25:21 und 25:15 für sich.

Im abschließenden Match gegen die Zehnergasse ging es nur mehr um die Platzierung. Beide Schulen standen auf Grund des Turnierverlaufs bereits vor Beginn als Aufsteiger ins Halbfinale fest. Mit einem fulminanten Start konnten sich die Mädchen aus Bad Vöslau einen Vorsprung herausspielen, den sie bis zum Satzende geschickt verwalten konnten. Der zweite Satz war dann noch klarer und am Ende konnte der dritte Sieg des Tages mit 25:19 und 25:14 gefeiert werden.

Am 19.3. steht das Halbfinale gegen die NMS Purgstall auf dem Programm, gegen die wir in der Zwischenrunde schon einmal gewinnen konnten. Wir hoffen, dass wir diesen Erfolg wiederholen können und erstmalig ins Finale der NÖ-Volleyball Schülerliga einziehen können.

post

Chemie-Labor 4.Klasse: Einheit 8; Titrationen

Mittels einer genau definierten Maßlösung wird die Konzentration von verschiedenen Proben unterschiedlicher Konzentration bestimmt: zB Essigsäure in Essig oder Zitronensäure in Zitronensaft.

post

Fasching 2020

Am Dienstag den 25. Februar 2020, fand unser Faschingsfest statt!
Zum Wohl der Schülerinnen und Schüler (und auch Lehrer) hat die Schülervertretung jede Menge Krapfen gesponsert.
Außerdem bekamen alle Verkleideten, Leckereien und wurden fotographiert.

Wir, die Schülervertretung möchten uns auch noch einmal recht herzlich bei unseren Krapfenverteilhilfen, Enes Erdogdu, Elias Buchart, Frida Fliegenschnee und Sarah Huber bedanken!

EURE SCHÜLERVERTRETUNG

Paul Ferdinand EICHBERGER
Salome Maria KUCERA
Timo REICHEGGER

 

post

Ungeschlagen ins Viertelfinale der NÖ Volleyball-Schülerliga

Zwei Siege in der Zwischenrunde

Am 20.2.2020 ging in der Sporthalle Purgstall die Zwischenrunde der NÖ Volleyball-Schülerliga in Szene.  Die Teams der NMS Purgstall (1.Platz Region Mostviertel), des BG Großenzersdorf (3.Platz Region Weinviertel) und des BRG Gainfarn (1.Platz Region NÖ Süd) spielten um zwei freie Plätze im Viertelfinale. Es war von einer schwierigen Aufgabe auszugehen, da Purgstall als Finalist des Vorjahres nur knapp den NÖ-Titel verpasste und das damals siegreiche Team der SMS Matzen in ihrem Regionsfinale heuer gegen Großenzersdorf verloren hatte. Dazu kommt noch, dass die Sporthalle Purgstall ein wahrer Hexenkessel ist, in dem das Heimteam immer besonders laut und tatkräftig unterstützt wird.

Im ersten Spiel des Tages konnte sich das Heimteam gegen das BG Großenzersdorf doch relativ klar durchsetzen. Die größere Routine und Ballsicherheit der Purgstallerinnen war der Schlüssel für den Erfolg gegen die Mädels aus dem Weinviertel.

Ein wahrer Krimi auf sehr hohem Niveau war dann das Aufeinandertreffen der favorisierten Teams aus Gainfarn und Purgstall. Die Mädchen aus der Thermalstadt prägten das Spiel und setzen die taktischen Vorgaben sehr gut um. Leider schlichen sich zu viele Angriffsfehler ein, sodass die Führung im ersten Satz ständig hin und her wechselte. Doch wie schon beim Regionsfinale in Neunkirchen zogen die Gainfarnerinnen ihr spiel konsequent durch und zeigten auch in engen Spielsituationen mutige Aktionen, die schlussendlich mit dem knappen Gewinn des ersten Satzes belohnt wurden.

Im zweiten Satz konnten sich die Mädels aus Bad Vöslau schön langsam einen kleinen Punktepolster herausarbeiten und agierten in dieser Phase des Spiels sehr souverän. Leider ließ danach die Konzentration ein wenig nach und auch die Fehlerquote stieg, beeindruckt durch die großartige Unterstützung des Publikums für das Heimteam, wieder an, was den Purgstallerinnen den Anschluss und auch den Satzausgleich ermöglichte.

Also musste man in den Entscheidungssatz, dem die Mädchen aus der Thermenregion vom ersten Ballwechsel an den Stempel aufdrücken konnten. Sehr konsequent und voll konzentriert zogen sie ihr Spiel durch, ließen den Mostviertlerinnen keine leichten Punkte zu und konnten ihrerseits immer wieder durch sehenswerte Aktionen Punktgewinne erzielen. Diese kompakte Leistung führte auch dazu, dass die Girls aus Purgstall immer nervöser wurden und immer mehr auf verlorenem Posten standen. Am Ende gab es eine relativ klare Entscheidung zu Gunsten des BRG Gainfarn, das einen knappen aber doch verdienten Sieg feiern konnte.

Das abschließende Spiel gegen das BG Großenzersdorf bot noch einmal die Möglichkeit, ein paar Aufstellungsvarianten auszuprobieren und allen Spielerinnen Einsatzzeit zu geben. Durch diese Umstellungen ergaben sich natürlich ein paar Unsicherheiten und Missverständnisse im Spiel, was aber den klaren 2:0 Sieg am Ende nicht gefährden konnte.

Mit diesen beiden Erfolgen konnte sich das BRG Gainfarn für die Runde der letzten acht Teams in NÖ qualifizieren und spielt nun am 10.3.2020 in eigener Halle ein Viertelfinalturnier, bei dem es darum geht, ob beim großen Finalturnier am 19.3.2020 in Zwettl um die Plätze 1-4 oder 5-8 gespielt werden. wird. Für das große Ziel, dem Erreichen des Finales, müssen es die Mädels aus Gainfarn schaffen, am 10.März den ersten oder zweiten Platz zu erreichen. Sie hoffen dabei auf laute Unterstützung und freuen sich darauf, ihr Können einmal in der eigenen Halle zeigen zu können.

 

post

Volleyball Schülerliga: 1. Platz in der Region NÖ Süd


BRG Gainfarn gewinnt die Region NÖ Süd

In den Gruppenspielen konnten die Mädels aus Bad Vöslau jeweils eindeutige Siege erringen und auch das Semifinale gegen das Heimteam aus Neunkirchen wurde ohne Probleme gewonnen. Somit war das erste Ziel erreicht: Mit dem Einzug ins Finale gegen das BG Zehnergasse aus Wr. Neustadt war das Weiterkommen sicher gestellt.

 

Dieses Finale war an Dramatik kaum zu überbieten. Die Schülerinnen der Zehnergasse entschieden den ersten Satz etwas glücklich mit 25:21 für sich. Auch im zweiten Satz konnten sie anfangs ein paar Punkte Vorsprung herausholen, jedoch fanden die Gainfarnerinnen immer besser ins Spiel, drehten den Satz und siegten mit 26:24. Dem sehr anstrengenden Spieltag und das hohe Niveau des Finalspiels zollten dann die Wr. Neustädterinnen Tribut und fanden im Entscheidungssatz nicht mehr zurück ins Spiel. Die jungen Damen vom BRG Gainfarn behielten die Oberhand und entschieden den letzten Satz dann deutlich mit 15:7 zu ihren Gunsten.

 

„Besonders beindruckend war die Coolness, mit der die Mädels in den entscheidenden Momenten ans Werk gegangen sind“, war Coach Stefan Dlauhy zufrieden. „Das war schon Volleyball auf richtig hohem Niveau!“ Somit geht es am 20.2.2020 in der Sporhalle Purgstall um den Aufstieg in Viertelfinale der Landesmeisterschaft.