post

Heuriges U15 Fußballteam, 20.10.22

Wir stellen unser heuriges U15 Team vor:

post

Exkursion der Klassen 2C und 2D nach Stratzing, 27.9.22

In der Früh ist es noch nicht so toll,
keiner weiß, was der viele Regen soll.
Trotzdem freut sich jeder – ist doch klar –
auf die Eiszeit vor 36 000 Jahr`.
Die Busfahrt ist lang, doch es hat sich gelohnt,
da bei jedem Weg eine Infotafel thront.
Der Wissensdurst ist gestillt, doch die Mägen sind leer,
wir grillen Würstchen am Lagerfeuer immer mehr.
Auch Bogenschießen und ein Film sind schön,
doch leider müssen wir dann nach Hause geh`n.
Und so setzen wir uns in den Bus hinein
und ein paar schlafen vor Müdigkeit ein.
Der Wanderweg in Stratzing ist genial,
wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Sarah Beranek und Lara Kamper, 2D

 

post

Eiszeitwanderweg Stratzing 2E & 2F, 27.9.22

Wir, die 2e und die 2f, besuchten den Eiszeitwanderweg im niederösterreichischen Stratzing, nördlich von Krems an der Donau. Dort wurde eine kleine Figur gefunden, die sich als mindestens 32.000 Jahre alte und somit älteste Venusfigur der Welt entpuppte und “Fanny vom Galgenberg” genannt wurde. Entlang des Wanderweges erfuhren wir viel Interessantes über das Leben und die Funde der Steinzeit. Oben angelangt sahen wir einen Film über die Forschungsarbeiten in der Gegend, durften Bogenschießen und grillten über dem Lagerfeuer Würstel.

post

AKA Bildungsmesse, 21.09.22

Auch in diesem Jahr ist unsere Schule bei der AKA Bildungsmesse in Bad Vöslau mit einem eigenen Stand vertreten.

post

6.Klassen Sommersportwochen Zell am See, 25.9.22

post

Bundesmeisterschaft der Mädchen FB (Unterstufe) in Neusiedl am See (12.06.-15.06.2022)

Die Mädchen des BRG Bad Vöslau-Gainfarn belegten den 6. Platz. BM in Neiusiedl am See (12.06.-15.06.2022).

Außerdem hatten wir hohen Besuch von dem Präsidenten des niederösterreichischen Fußballverbandes in Bad Vöslau: Herr Johann Gartner
Folgende Trainer waren weiters anwesend:
– Rolf Landerl (Horn Trainer)
– Walter Franta (einst mit dem Damen-Nationalteam als Tormanntrainer tätig)
– Alois Höller (Lehrer & Trainer)

Wir freuen uns ebenfalls verkünden zu dürfen, dass Yvonne Weilharter (ehem. Schülerin des BRG Bad Vöslau-Gainfarn) nun bei Austria Wien spielt.

(Fotos: Pichler und Fischer)

post

Betriebsbesichtigungen der Firma Pipelife und des Hotels Zeitgeist der 6C

Am 20.06.2022 waren wir, die 6cw, zusammen mit Frau Professor Stefanie Karner auf zwei Betriebsbesichtigungen. Unser erster Stopp war die Firma „Pipelife“, der österreichische Marktführer der Kunststoffrohr-Produzenten, welcher aber auch international tätig ist. Dort hat man uns mit vielen kleinen Aufmerksamkeiten empfangen und wir haben aus den Perspektiven verschiedener Angestellten, die auch in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens tätig sind, einiges über den Betrieb und seine Firmenpolitik erfahren. Danach hat man uns einen Einblick in die Rohr-Produktion gegeben und wir waren beindruckt, wie schnell die einzelnen Fertigungslinien „Kunststoffkügelchen“ zu verschiedensten Rohren verarbeiten können. Am Ende wurden wir mit einer Schnitzelsemmel verabschiedet.

Unsere zweite und auch letzte Besichtigung war im Hotel „Zeitgeist“ am Wiener Hauptbahnhof, in welchem man uns durch den überaus modernen Seminarbereich und durch die einzelnen Zimmerklassen führte. Auch einen Abstecher in den Sauna- und Fitness-Bereich mussten wir nicht missen. Aber das absolute Highlight für

uns, und vor allem für unsere Frau Professor, war ein Einblick in die Küche, in der wir auch den großen Geschirrspüler bewundern durften. Das ganze Hotel ist barrierefrei und man achtet auch sehr darauf, die Umwelt zu schonen. So ist es beispielsweise möglich, bei der Reservierung anzugeben, ob die Bettwäsche jeden Tag gewechselt werden soll oder ob man täglich neue Handtücher benötigt. Zusätzlich gibt es im gesamten Hotel kleine versteckte Spielereien, so ist etwa in jedem Zimmer ein Teil einer Geschichte namens „Zeitgeist“ versteckt, die man sich an der Rezeption auch ausdrucken lassen kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es nach dieser langen Pandemiezeit schön war, wieder auf Exkursion fahren zu können. Vor allem als Wirtschaftsklasse haben uns diese Betriebsbesichtigungen sehr viel bedeutet, da man dadurch die in der Theorie gelernten Grundlagen auch in der Praxis erfahren kann.

Von Jakon Allraun, 6C

post

Verleihung der Unternehmerführerscheinzertifikate

Seit vielen Jahren absolvieren die SchülerInnen des wirtschaftskundlichen Realgymnasiums mit Erfolg den „Unternehmerführerschein“.

Dieses erfolgreiche Modell, das auf eine Initiative der Wirtschaftskammer Österreich zurückgeht, wird sowohl von der EU als Best-Practice Beispiel, als auch akademisch anerkannt. In der Wirtschaft ist ebenfalls die Bedeutung dieses Zertifikates unumstritten, wodurch die SchülerInnen bei Bewerbungen um Ferialjobs, Praktika, aber auch beim Berufseinstieg oder beim Studium gegenüber anderen einen Vorsprung vorweisen können. Ziel des Unternehmerführerscheins ist, das wirtschaftliche Wissen und die soziale Kompetenz der Jugendlichen zu stärken. Fundiertes Wirtschaftswissen und soziale bzw. unternehmerische Schlüsselqualifikationen sind zu unverzichtbaren Bestandteilen einer umfassenden Allgemeinbildung geworden.

Wir beginnen in der 4. Klassen mit dem „Modul A“ im Zuge des Geographie-Wirtschaftskunde Unterrichts, in der Oberstufe wird der Weg im eigenen Unterrichtsfach „Wirtschaftsgrundlagen“ fortgesetzt. Die Prüfung an sich wird von einem externen Prüfer der Wirtschaftskammer betreut und am Computer durchgeführt.

Doch das Schuljahr 2020/21 erwies sich auch in Bezug auf den „Unternehmerführerschein“ als besondere Herausforderung: Viele Stoffgebiete mussten von den SchülerInnen während der Distance Learning Zeit bzw. während des Schichtbetriebs erarbeitet werden. Da diese Form der Vorbereitung auf die Prüfung sowohl für die SchülerInnen als auch für die Lehrerinnen eine neue Herausforderung darstellte, war die Anspannung am Testtag dementsprechend groß. Die Prüfung selbst wurde wieder von einem externen Prüfer der Wirtschaftskammer betreut. Doch trotz der Nervosität bestanden die SchülerInnen die Module des Unternehmerführerscheins mit Bravour!

Die offizielle Zertifikatsverleihung fand heuer am 23. Juni 2022 statt und wurde auch musikalisch umrahmt. Die jeweiligen Klassenvorstände überreichten voll Stolz ihren SchülerInnen die Zeugnisse. Auch heuer schlossen viele Jugendliche die Prüfung „mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden“.

Die SchülerInnen der Klassen 4E und 4F bekamen die Zeugnisse des Moduls A überreicht, die SchülerInnen der 6C die des Moduls B, und die SchülerInnen der 7C die des Moduls C. Einige interessierte SchülerInnen der Realklassen 6B und 7B erarbeiteten sich den Stoff selbstständig und bekamen ebenfalls die Zertifikate für ihre absolvierten Prüfungen überreicht.

Der Elternverein sponserte als Anerkennung für unsere tüchtigen SchülerInnen jedem/jeder einzelnen AbsolventIn Brötchen und ein Kipferl. Ein herzliches Dankeschön dafür!