Es war ein bemerkenswertes Ereignis, als Weihbischof Dr. Franz Scharl in Begleitung des Fachinspektors HR Dr. Walter Ender Ende November im BRG Bad Vöslau/Gainfarn von Frau Dir. Mag. Claudia Liebl, Frau Mag. Gabriele Pollreiss (Schulqualitätsmanagement), der Elternvertreterin Frau Irene Praxmarer, dem Schulsprecher Stefan Schlögl und den katholischen Religionslehrer:innen empfangen wurde. Pfarrer Mag. Stephan Holpfer hatte leider eine Terminkollision und ließ sich entschuldigen.

Erst gab es eine Begegnung im kleinen Kreis in der Direktion, bevor der Bischof mit zahlreichen Schüler:innen zusammentraf. Im kleinen Turnsaal, der von den Schüler:innen bereits liebevoll vorbereitet und dekoriert war, stellte sich Weihbischof Dr. Franz Scharl den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Er zeigte sich sehr angetan vom freundlichen Austausch und den interessanten Fragen, die die Schüler:innen vorbereitet hatten. Die sympathische und offenherzige Art des Bischofs hat ihre Wirkung nicht verfehlt und nicht unwesentlich dazu beigetragen, insgesamt einen sehr positiven Eindruck auf beiden Seiten zu hinterlassen. Den Abschluss der drei Fragestunden, in denen die Schüler:innen dem Alter nach gestaffelt teilnahmen, bildete jeweils die Möglichkeit, sich einzeln vom Bischof segnen zu lassen – mit sehr persönlichen Worten, was von sehr vielen angenommen wurde.

In der großen Pause gab es die Möglichkeit für alle Interessierten, bei einem schmackhaften Buffet, das vor dem Lehrerzimmer aufgebaut war, mit Weihbischof Dr. Franz Scharl ins Gespräch zu kommen. So verlief die Visitation des Bischofs in einer durch und durch angenehmen Atmosphäre.