Exkursion „Das jüdische Baden“, 7BR, 23.6.21

Am 23. Juni konnten wir, die 7BR, der heißen Schule entfliehen und begaben uns im nicht minder heißen Zug nach Baden, um uns gemeinsam mit Prof. Fehlmann und Prof. Kühschelm mit der Geschichte der jüdischen Gemeinde in Baden auseinanderzusetzen. Carolina hatte an diesem denkwürdigen Tag auch Geburtstag, aber das wurde nur unzureichend durch unseren engelsgleichen Gesang gewürdigt.
Im Arthur-Schnitzler-Park, in dem es noch vergleichsweise kühl war, starteten wir mit Kurzreferaten zur Geschichte der jüdischen Bevölkerung Badens, in denen wir auch über die Konstituierung der jüdischen Kultusgemeinde Badens im Jahr 1879 informiert wurden. Danach spazierten wir zur Synagoge. Anschließend teilten wir uns in Gruppen auf, die verschiedene Orte aufsuchen sollten, an denen sich früher Geschäfte, Wohnhäuser und Gemeindeeinrichtungen der jüdischen Bevölkerung befunden hatten.

Trotz der Hitze bewältigten wir diese Aufgabe voll Energie, mit kleineren Abweichungen zu Kebab, Eis und dergleichen mehr.