Am Dienstag, den 19. November 2019 besuchte die Klasse 5CW das Museum der Illusionen und die Albertina in Wien.

Im interaktiven Museum angekommen, konnten wir die optischen Täuschungen in aller Ruhe erforschen. Die vielen Sinnestäuschungen ließen uns staunen und der Spielraum wurde in ein Fitness Center für das Gehirn verwandelt. Es gab auch einige Täuschungen, die wir selbst ausprobieren mussten, woran wir  auch viel Spaß hatten (z.B. eine Pyramide zusammenbauen oder das Gefühl bekommen sich zu drehen).

Nach den spannenden Erlebnissen stärkten wir uns und spazierten durch die Innenstadt zur Albertina.

Die Albertina besitzt mit der Sammlung Batliner eine der bedeutendsten Kollektionen Europas zur Malerei der Klassischen Moderne. Den Ausgangspunkt der permanenten Aufstellung bilden die Künstler des Impressionismus und des Postimpressionismus. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Deutschen Expressionismus mit den Künstlergruppen Die Brücke und Der Blaue Reiter sowie auf der Neuen Sachlichkeit. Zahlreiche Werke Picassos bildeten den krönenden Abschluss: Von seinen frühen kubistischen Bildern über die reifen Werke der 1940er Jahre und hervorragende, bislang nicht ausgestellte Druckgrafiken, bis hin zu seinem experimentellen Spätwerk sind zahlreiche Meisterwerke zu sehen

Der spannende Tag, der viele Eindrücke bei uns hinterließ, neigte sich dem Ende zu und wir fuhren Richtung heimwärts.