Intensivsprachwoche der 6. Klassen nach Edinburgh (Schottland)

by Mag. Annette Schubert

Fast alle SchülerInnen der 6A, 6B und 6C nahmen vom 05.04. bis 13.04.2019 an der von MMag. William McLachlan und Mag. Annette Schubert organisierten Sprachwoche teil. Die Abreise in das „Land der Kilts, des Haggis und des Whiskeys“ wurde bereits seit Monaten mit Spannung erwartet, und auch wenn manche SchülerInnen im Vorhinein Bedenken bezüglich des schottischen Akzents geäußert hatten, so waren diese Befürchtungen völlig unbegründet. Ausnahmslos alle Bad Vöslauer Gymnasiasten verstanden sich blendend mit den Einheimischen!

An den ersten zwei Tagen unternahmen die SprachreiseteilnehmerInnen eine aufschlussreiche und interessante Highlandtour, bei der sie als Einstimmung viel über Land und Leute erfuhren. Highlights der Tour waren eine Bootsfahrt auf Loch Ness, die Besichtigung der Burg Urquhart Castle und des historischen Schlachtfelds von Culloden sowie der Whiskey-Destillerie Blair Athol (wo selbstverständlich ausschließlich auf die Besonderheiten der Whiskeyherstellung Wert gelegt wurde!!!). Besonders faszinierend war natürlich die schottische Landschaft, die vielen Filmen und Blockbustern als Kulisse diente, so sahen die SchülerInnen zum Beispiel Drehorte der Filme Skyfall, Harry Potter 1-7 und Braveheart. Auch auf Filmsets der erfolgreichen Serien wie Outlander und Game of Thrones wurde die Reisegruppe aufmerksam gemacht, wenn sich auch bei der 2-tägigen Bustour das Wetter nicht von seiner besten Seite zeigte, also sehr schottisch (windig, trüb und kalt), doch nichtsdestotrotz waren die 6.-KlasslerInnen von der Einzigartigkeit der schottischen Highlands sehr angetan.

Ab montags begann dann der Ernst des Schullebens. Die SchülerInnen der 6. Klassen wurden in der McKenzie-School nach einem Einstufungstest in Gruppen eingeteilt und erlebten fünf Tage lang Englischunterricht von einer ganz anderen Seite, nämlich mit Native Speakers als Vortragenden und anderen fremdsprachigen TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen europäischen Ländern. Dabei wurden viele neue Kontakte geknüpft, Sprachbarrieren überwunden und gemeinsame Aktivitäten wie der Besuch des Edinburgh Dungeon, eines englischen Kinos und des Edinburgh Castle unternommen. Am unterhaltsamsten war der Tag, an dem alle Bad Vöslauer zu WettkämpferInnen bei Highland Games wurden und abends ihre schottischen Tanzkünste im Rahmen einer Ceilidh-NIght (Tanzabend) unter Beweis stellen konnten. Man kann guten Gewissens sagen, dass die Klassenvorstände MMag. MacLachlan und Mag. Schubert ihre Schützlinge selten so voller Begeisterung bei der Sache, animiert und motiviert erlebt hatten!

Dass die SchülerInnen die Schottlandreise auch sehr gut in Erinnerung behalten werden, hat auch viel mit den ausgesprochen zuvorkommenden Angestellten der McKenzie-School, dem absolut problemlosen Ablauf, dem Flair der Stadt Edinburgh und dem großen Freizeitangebot zu tun. Eine gelungene Intensivsprachwoche ist aber nicht nur wegen der Programmpunkte und des Englischunterrichts erfolgreich, sondern auch wegen des vorbildhaften Verhaltens, der bemerkenswerten Selbstständigkeit in einem fremdsprachigen Land und Verlässlichkeit der Bad Vöslauer SchülerInnen zu verdanken! In diesem Sinne, „It was pure dead brilliant“ (schottisch für: Es war großartig)!!!