Wir sind Meister im Bezirk Baden-Mödling!

Am 14.1.2019 fand im BG und BRG Perchtoldsdorf das Finalturnier des Bezirks Baden-Mödling statt. Das Ziel war klar definiert: Wir wollten unbedingt ins Finale, weil damit der Aufstieg in die nächste Runde verbunden wäre.

Damit wurde bereits das Semifinale zu einem vorgezogenen Endspiel. Als Gegner warteten erneut die Mädels aus der SMS Bad Vöslau, die als Gruppensieger den Aufstieg in dieses Halbfinale geschafft hatten und die uns im ersten Aufeinandertreffen nur knapp unterlegen waren. Zu Beginn merkte man die Wichtigkeit dieses Spiels: auf beiden Seiten konnte man eine gewisse Anspannung und Nervosität spüren. Doch unsere Spielerinnen fanden rasch in ihren Spielrhythmus und konnten sich durch ihre Ballsicherheit und geduldiges Spiel nach und nach absetzen. Am Ende konnten wir den ersten Satz mit 25:20 für uns entscheiden. Dadurch schien der Druck wie weggeblasen. Es folgte eine wirklich beeindruckende Vorstellung im zweiten Satz. Gestützt auf ein sicheres Service und eine stabile Annahme konnten unsere Girls mit teilweise sehenswerten Angriffen nahezu nach Belieben punkten. Der Lohn war ein klares 25:10 und der Aufstieg ins Finale!

Dort ging es gegen das Heimteam des BRG Perchtoldsdorf. Beim letzten Aufeinandertreffen mussten wir uns knapp geschlagen geben. Doch nachdem wir nun den Aufstieg ins Regionsfinale NÖ Süd bereits in der Tasche hatten, konnten wir befreit in dieses Spiel gehen und wollten beweisen, dass wir alle Teams in unserem Bezirk bezwingen können. Mit breiter Brust und der Vorgabe mit viel Mut und Risiko zu spielen ließen wir die Gastgeberinnen von Anfang an nicht ins Spiel kommen und verbuchten mit 25:6 einen klaren Satzgewinn. Fairerweise muss man erwähnen, dass die Perchtoldsdorfer Mädchen uns auch mit zahlreichen Fehlern viele Geschenke gemacht haben. Das sollte sich im folgenden Satz ändern. Die Gegenwehr war nur viel größer und es entwickelte sich ein Spiel beider Teams auf Augenhöhe. Ein paar unglückliche und knappe Bälle gaben am Ende den Ausschlag für das Heimteam, das denkbar knapp mit 25:23 den Satzausgleich herstellen konnte.

Also musste die Entscheidung wieder im kurzen dritten Satz fallen. Gleich zu Beginn gerieten wir mit zwei Punkten in Rückstand, aber unsere Mädels ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und zeigten, dass sie aus den letzten Spielen gelernt hatten. Ruhig und auf die Vorgaben konzentriert gewannen sie ihre Ballsicherheit zurück und konnten sich durch stabiles und fast fehlerfreies Spiel immer weiter absetzen. Am Ende reichte es zu einem deutlichen 15:9 Erfolg und dem Gewinn des Bezirksmeistertitels!

Dieser Erfolg kommt doch ein wenig überraschend, da es sich um ein neu zusammen gesetztes Team handelt, das noch dazu sehr jung im Vergleich zu den anderen Schulen ist. Er zeigt aber, dass wir insgesamt auf einem sehr guten Weg sind, auch wenn wir erst am Anfang stehen. Wir freuen uns auf das Regionsfinale am 30.Jänner 2019 in der MMS Neunkirchen. Vielleicht ist die Reise ja noch nicht zu Ende…